Grundtvig-Stiftung e.V.

Verein für bürgerbewegte politische Bildung in Brandenburg

Grundgesetz und Minderheitenrechte - eine notwendige Diskussion in der BRD!?

Eine Tagesveranstaltung der Grundtvig-Stiftung e.V. und des Sebski Sejm
gefördert von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung
 
Die Veranstaltung dient der Diskussion des Verhältnisses von Grundgesetz und Minderheitenrechten in der BRD. Das Volk der Wenden und Sorben hat kürzlich ein eigenes Parlament gewählt. Es stellt sich die Frage, wie kann diese Minderheit selbstbewußt und eigenverantwortlich ihre Geschicke bestimmen und ihre Kultur erhalten und gleichzeitig zu einem belebenden Teil der bundesdeutschen Demokratie werden. Wie kann es sich eine Verfassheit geben auf der Grundlage des Grundgesetzes und welche Voraussetzungen sind dafür nötig? Wie kann das Grundgesetz den Minderheiten einen Rechtsschutzraum bieten?

Diese Veranstaltung fand am 06.04.2019 im Bürgerhaus der Wendischen Kirche in Senftenberg statt.

 
Einige Mitschnitte der Veranstaltung können unter folgendem Link aufgerufen werden:

https://www.youtube.com/channel/UClN2XIsrh15cwLqEvFFHSkQ/videos


Folgende Vorträge können hier als PDF heruntergeladen werden:

°   Christoph Haensel (Serbski Sejm)
     Einführungen ins Thema

°   Curt Strauss (EKD, Sachsen-Anhalt/ Halle)
     Die Rolle der Kirchen in der Minderheitenpolitik                   

°   Peter Kroh (Buchautor, Neubrandenburg): 
     Minderheitenrecht ist Menschenrecht. Sorbische Denkanstösse zur politischen Kultur in Deutschland und Europa